Das Raubtierreich
Hallo Gast,

schön, dass du hier her gefunden hast! Wir freuen uns, dass das Forum Zuwachs erhält und hoffen auf viele Beiträge und nettes Miteinander.

Ein Forum lebt von Beiträgen und Bildern! Also zeig uns bitte recht viel davon! lächeln

Das Team wünscht dir viel Spaß im Fotoreich.rocks@Raubtierreich!

Kaum noch Insekten

Nach unten

traurig Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Sa Mai 09, 2015 6:49 pm

winken

ich finde es erschreckend. Da nimmt man seine Kamera mit ins Grüne, nimmt sich vor Insekten zu fotografieren, sucht gezielt nach ihnen... und findet keine!

Weder Bienchen noch Hummeln, keine Libellen, keine Käfer... Es ist echt traurig, dass echt alles plattgemacht wird. traurig

Meinen Garten möchte ich nicht verwildern lassen, aber ich bin am überlegen, ob ich ein "Beet" anlege, in dem es wild wachsen darf!

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am Sa Mai 09, 2015 9:03 pm

winken

Wichtig ist eigentlich, dass man Blumen im Garten hat, die bunt (möglichst knallig) sind und duften. nicken Das brauchen die Insekten nämlich, um sich dort heimisch zu fühlen. So erkennen sie, wo sie hin müssen.

Das können natürlich Wildkräuter sein, aber es dürfen auch Zierblumen sein. nicken

Meine Mutter hat eine Berberitze im Garten. Und die ist so ungefähr 2,50 m hoch. Jetzt ist sie fast verblüht, aber vor zwei Wochen war da die Hölle los. Alles summselte und brummselte vor sich hin. schmunzel Hummeln, Bienen, Wespen, Käfer...

Hier sieht man ein bisschen davon:






Also, du musst nichts verwildern lassen. Es muss nur bunt sein und duften. nicken

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am So Mai 10, 2015 10:43 am

Ok, werde ich machen. nicken  Ich werde noch ein paar Pflanzenkübel rund um mein Vogelhaus aufstellen, damit es schön blüht. Und am Terrassengeländer werde ich auch wieder Pflanzen hinmachen, aber erst Ende der Woche. Bin ja dann lästigerweise 3 Tage weg. traurig

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am So Mai 10, 2015 12:25 pm

Sträucher wie Flieder oder ähnliche locken auch Insekten an. nicken Der Flieder im Garten meiner Mutter steht gerade in voller Blüte und da summselt es auch überall. schmunzel

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Pascha am So Mai 10, 2015 1:08 pm

winken 
Unser Flieder blüht auch wie verrückt und riecht! Das ist fast schon penetrant. grinsen 
Aber dafür haben wir ganz viele Hummelchen und Honigbienchen. Hatte mir auch schon überlegt, ob ich nicht so ein Bienenhotel anschaffen soll. nicken
avatar
Pascha

Anzahl der Beiträge : 470
Alter : 26

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am So Mai 10, 2015 1:09 pm

Ich hab ein Insektenhotel, und noch nie ein Insekt darin gesehen. grinsen

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am So Mai 10, 2015 1:12 pm

Hab ich jetzt schon von vielen gehört. Eine Bekannte hatte die Theorie, dass die Komponenten von gekauften Insektenhotels aus gebeiztem Holz bestehen, um sie haltbarer zu machen. Beize ist für Bienen und viele andere Insekten aber nicht gesund bzw. hält sie fern. Ob die Hersteller da nicht drüber nachgedacht haben? Schulter zucken Oder es ist ihnen vielleicht auch egal, Hauptsache, die Leute kaufen es. zwinkern

Jedenfalls hat sie ein Insektenhotel aus "Bausteinen" gebastelt, die sie bei uns im Wald gefunden hat. Tannenzapfen, Rindenstücke usw. Und da ist immer fleißig was los. Eine ganze Kompanie Ohrenkneifer lebt darin. Panik Klar, es sieht nicht so hübsch aus, wie ein gekauftes, aber es ist bewohnt.

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am So Mai 10, 2015 1:14 pm

Das ist eine gute Idee.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Pascha am So Mai 10, 2015 1:15 pm

Hmm, dann macht es wohl doch mehr Sinn, eines selbst zu bauen. grübeln
avatar
Pascha

Anzahl der Beiträge : 470
Alter : 26

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am So Mai 10, 2015 1:16 pm

Man braucht dafür eigentlich auch nur ein paar große Rindenstücke, etwas Ponal, bisschen Draht vielleicht und dann fummelt man das so zusammen. Schulter zucken

Unbehandeltes Holz wäre auch toll, aber wenn man nicht selbst Holz hat/macht, wo findet man da noch ungebeiztes Holz? Das ist ja sogar im Baumarkt nicht zu kriegen.

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Pascha am So Mai 10, 2015 1:28 pm

Ja, das stimmt. Alles was man in Baumarkt bekommt ist irgendwie behandelt Augenrollen 
Mal sehen, wenn ich mal wieder mit dem Jochen auf der Jagd bin werde ich mir mal was aus dem Wald/Feld einsammeln und mitnehmen. Ponal müsste ich noch irgendwo hier haben grübeln
avatar
Pascha

Anzahl der Beiträge : 470
Alter : 26

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am So Mai 17, 2015 7:52 pm

winken

schaut mal!! Ist das nicht toll?

Die sind zwar klein, aber dafür nicht so teuer. rot werden

http://www.lidl.de/de/florabest-insektenhotel/p193826

http://www.lidl.de/de/florabest-insektenhotel/p195885


Edit: Ich hab drei Stück bestellt grinsen Eins hänge ich in den Kirschenbaum, die anderen mache ich wahrscheinlich am Außengehege fest. grinsen

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am So Mai 17, 2015 9:54 pm

Der Preis ist auf jeden Fall okay. nicken Hoffentlich klappt's.

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Mi Mai 20, 2015 6:10 pm

Meine Insektenhotels sind angekommen. Nur hatte ich noch keine Zeit, die draußen zu befestigen. Morgen mache ich die hin, wenn mir nicht wieder irgendwas dazwischen kommt.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am Mi Mai 20, 2015 8:32 pm

Ja, vor dem Sommer wäre schon noch schön. Mund zu

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Sa Mai 23, 2015 9:42 pm

Ein Monster-Insekten-Hotel in der Nachbarschaft. Ist ca. 2 m hoch!


__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Mo Mai 25, 2015 9:53 am

winken

Ein Hoch auf alle Bienen freuen






































__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Pascha am Di Mai 26, 2015 12:37 pm

Bienchen!
Ich bin immer wieder happy wenn ich Bienen sehe. Daumen hoch
Bei uns gibt es kaum noch welche. In den letzten Jahren sind hier immer weniger Bienenstöcke übrig gebleiben.
avatar
Pascha

Anzahl der Beiträge : 470
Alter : 26

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Mi Mai 27, 2015 9:45 am

Diese Bienen sind von einem Imker, der hat da seine Bienchen am Feldrand "aufgestellt".

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Di Jun 23, 2015 4:42 pm

Ich find's toll, dass auf Pro7 gerade eine Bienenwoche ist. Es ist toll, dass die so auf das Bienensterben aufmerksam machen.

Nur hab ich mich gefragt, ob Bienenhotels wirklich soooo nützlich sind. Meine Freundin hat erzählt, dass die Vögel die Insekten aus den Insektenhotels rauspicken und die Insekten so quasi wie auf einem Teller präsentiert werden.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am Mi Jun 24, 2015 10:52 am

Naja, man sollte die Bienenhotels schon so aufhängen, dass sie für Vögel schwer zu erreichen sind bzw. so, dass die Vögel sich zwei Mal überlegen, ob's die Gefahr wert ist.

Raubvögel würden z.B. nicht unterhalb der Baumkronen fliegen. Da wäre es gut, das Hotel unter einem Baum aufzuhängen.

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Di Jul 07, 2015 4:20 pm

So ein blöder Scheiß heulen 

Was ist mach ich jetzt?

In Gepettos Außengehege (Bartagame) haben sich Wespen entschlossen ein Wespennest zu bauen. Die ersten Waben sind schon zu erkennen. Das Nest ist noch klein, etwa so groß wie ein Riesenchampion. Noch wäre die Gelegenheit da, das zu entfernen. Aber ich will die Wespen ja nicht töten, und am liebsten würde ich sie einfach umsiedeln. Aber ich will auch nicht gestochen werden, aber wegen so einem Mini-Nest ruft man niemanden an. Die lachen mich ja aus.

Was mach ich bloß?

Ich hab das Dach des Hasenstalles (das Außengehege ist ein umgebauter Hasenstall) auf gemacht, an der Unterseite des Daches hängt die Wabe. Ich habe die Hoffnung, dass sich das so vielleicht von alleine erledigt.

Tut mir für die Wespen leid, aber das muss wirklich nicht sein. Augenrollen












__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Do Jul 16, 2015 7:46 pm

Ich habe das Nest nicht entfernt. Denke mal, dass es nicht viel größer wird. Gerade sind eh nur noch Meldungen da, dass die Insekten, insbesondere Bienen, Hummeln und Wespen aussterben und die Hitze ihnen den Rest gibt. Was stören mich dann eine Hand voll Wespen. Ich sollte mich freuen, dass sie in dem Außengehege einen Platz gefunden haben.

Allerdings können Wespen ja extrem nervig werden und daher beobachte ich das Nest. Ich schaue jeden Tag rein und die Wespen haben mich auch immer in Ruhe gelassen. Also warum sollte ich ausflippen und überreagieren. Sehr wahrscheinlich hat sich das Thema eh in ein paar Wochen erledigt.

Vorhin habe ich die Terrasse gefegt und da waren auch so kleine Wespennester gelegen, die nicht viel größer waren, wie die auf den Bildern. Also findet hier schon ein Wespensterben statt.

Ich befülle jeden Tag Wassernäpfe, die ich auf die Terrasse und in den Garten stelle, weil es so heiß und trocken ist.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Anna am Fr Aug 14, 2015 8:23 pm

Heute war die Abendrunde mit den Hunden sehr spannend. lächeln

Auf dem Außenweg "unseres" Waldes lagen mitten auf dem Weg Waben aus einem Bienenstock. Der Honig troff heraus und ich hatte natürlich mein Handy wieder nicht dabei. motzen

Da standen wir also da so rum und wunderten uns und dann sahen wir es: Ein ausgeräuberter Erdbienen-Stock, am Fuße einer Buche. Aufgebuddelt und ausgeräumt. Die Bienen flogen ganz aufgeregt drumherum, so dass wir erstmal zurück wichen, weil sie - verständlicherweise - doch sehr angriffslustig waren.

Wir dachten zuerst, es sei ein Hund gewesen, aber als wir da so rumstanden, kam ein "Anwohner", dessen Balkon zum Wald raus geht. Er hat uns dann erzählt, dass er einen Marder beobachtet hat, der - noch keine zehn Minuten zuvor - den Bienenstock ausgegraben hatte. Es ist mir zwar neu, dass Marder auf Honig abfahren, aber der kleine Kerl wusste offensichtlich nichts vom Ernährungsknigge eines Marders. grinsen

Als wir dann eben nach Hause gekommen sind, hatte ich eigentlich vor, in einer dieser Facebook-Hardcore-Veganer-Gruppen zu fragen, ob ich dem Tierquäler-Marder, der ja nur zur Befriedigung seiner eigenen Gelüste den Stock eines unschuldigen Bienenschwarm ausräuberte, einen Brief schreiben soll, indem ich ihn verurteile oder ob ich direkt zum Angriff übergehen solle. Und ob man solche Mörder-Marder besser erschlagen oder lieber vergiften sollte. Aber weil ich weiß, dass das zu nichts führt, außer dass man mir hinterher wieder Gewalt androht, ließ ich es doch mal lieber sein. grinsen

Wenn morgen noch was zu sehen ist, fotografiere ich es morgen. nicken

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5093
Alter : 32
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Emiko am Sa Aug 15, 2015 11:18 am

kichern 

Waldhonig schmeckt mir besser als Blütenhonig. Wobei wir unseren Honig mittlerweile nur noch im Edeka kaufen, der verkauft Honig von einem Imker aus unserem Ort. Heimischer Honig ist immer besser, zum einen für Allergiker, die quasi durch den heimischen Honig "desensibilisiert" werden, zum anderen, weil ich gerne meinen local dealer supporte zwinkern

Ich kaufe schon mal auch Flaschenhonig beim Lidl, aber eher zum Süßen von Tee. Aber nur der richtige Honig von "unserem" Imker landet auf dem Brot.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11519
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

traurig Re: Kaum noch Insekten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten