Das Raubtierreich
Hallo Gast,

schön, dass du hier her gefunden hast! Wir freuen uns, dass das Forum Zuwachs erhält und hoffen auf viele Beiträge und nettes Miteinander.

Ein Forum lebt von Beiträgen und Bildern! Also zeig uns bitte recht viel davon! lächeln

Das Team wünscht dir viel Spaß im Fotoreich.rocks@Raubtierreich!

Spinnenphobie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spinnenphobie

Beitrag  Nana am Sa Mai 04, 2013 12:07 am

Huhu
Als Kind mochte ich Spinnen total gerne. Ich bin draußen herum gelaufen, habe die alle eingesammelt und in mein Zimmer gebracht. Habe sie mit Fliegen gefüttert und so weiter. Meine Mutter hat mir nie beigebracht, dass man Angst vor Spinen haben "muss", deswegen waren Spinnen, so wie alle anderen Tiere auch, immer meine Freunde grinsen
Ich weiß nicht mehr wann der Zeitpunkt kam (Pubertät?), auf jeden Fall habe ich irgendwann dann doch 'ne Angst vor Spinnen entwickelt. Und ich stelle fest, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wird traurig

Ich habe kein Problem mit Spinnen, die eingesperrt sind. So'ne Vogelspinne im Terrarium zB finde ich zwar nicht schön, sie stört mich aber nicht. Ich krieg' nur Panik, wenn auch nur die entfernteste Chance besteht, dass die Spinne mich ankrabbeln könnte.
Die Spinnen mit den kleinen Körpern und den langen Beinen machen mir nur wenig bis gar nichts aus. Die sitzen überall in meinen Zimmerecken, aber wenn da nicht zufällig was zu Essen vorbei kommt sterben die sogar da. Die bleiben also an meiner Zimmerdecke, sind außerdem ziemlich langsam (wenn man ihnen keine Angst macht) und einfach nicht ganz so ekelig. Die stören mich also nicht und dürfen auch gerne an meiner Zimmerdecke wohnen.

Allerdings ist es jetzt wieder warm und damit auch Spinnenzeit. Ich habe 'n großen Garten und wohne neben einer kleinen Waldinsel - hier wandeln also Monsterspinnen herum.
Als Nachts eine von diesen Spinnen auf der Straße saß, als ich mit Scarlett spazieren war, hatte ich sofort Tränen in den Augen und bin auf die andere Straßenseite gerannt. Die ganze Zeit hatte ich dann dieses eklige Kribbelgefühl.
Und heute ist mir dann der absolute Horror passiert. Ich hab' meine Jacke angezogen und dann saß auf meinem Ärmel 'ne Spinne. Ich hab' voller Panik die Jacke weggeworfen, hab' angefangen zu weinen, hab' gezittert und mich überhaupt nicht wieder eingekriegt. 2 Stunden danach hatte ich immer noch das Gefühl die Spinne würde doch noch auf mir sitzen.
Habe mich erst gar nicht wieder in mein Zimmer getraut. Jetzt bin ich zwar in meinem Zimmer, kann aber nicht schlafen, weil ich weiß, dass hier irgendwo die Spinne ist. Außerdem muss ich alle Klamotten, die ich anfassen bzw anziehen will erst vorsichtig und ausgibig ausschütteln (damit die eventuelle Spinne mich nicht sofort anrennen kann, wenn sie da raus fällt, stell ich mich um 'ne Ecke), dann zusammenlegen und drauf treten, dann nochmal ausschütteln, dann auf links ziehen, nochmal schütteln und DANN konnte ich's anziehen.
Alles andere, was ich anfassen will wird erst ganz genau betrachtet, dann (wenn möglich) von weit weg umgeschubst (falls die Spinne drunter sitzt) und erst dann kann ich's vooorsichtig hochheben.. Nur wegen so'ner blöden Spinne mache ich hier voll das Theater. Ich finde mich total affig und ich bin mir absolut im Klaren darüber, dass meine Angst total sinnlos ist.. aber ich kann das nicht ändern.

So geht's aber nicht weiter. Es wird von Jahr zu Jahr schlimmer und inzwischen schränkt mich das ja sogar in meinem Alltag ein (Zwangsverhalten + Schlafstörung). Allein dieser Gedanke, dass hier irgendwo in meinem Zimmer diese Spinne sitzt ist so schlimm für mich.. traurig
Ich will und muss da irgendwas gegen tun. Hat zufällig einer von euch Erfahrung mit Therapien? Weiß jemand, was man da machen kann und wie sinnvoll es ist? Wie hoch stehen die Chancen auf Besserung? Zahlt sowas die Krankenkasse?

Bin für jeden Tipp dankbar. Ich muss da unbedingt was gegen unternehmen, so kann ich ja nicht leben.. Zumal es auch einfach so'ne sinnlose, bescheuerte Angst ist.. ich will nicht, dass davon mein Leben so stark beeinflusst wird.

__________________________________________________
Liebe Grüße, Nana, Scarlett und Kira
avatar
Nana

Anzahl der Beiträge : 1663

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  TizianaMarcella am Sa Mai 04, 2013 7:30 am

Hi,
Mene Mama hat auch ne spinnenphobie. Ich muss sie dann immer retten. Diese großen monsterspinnen haben wir auch an der Hauswand und meine Mutter geht nicht auf den Balkon wenn die abends alle an der Wand krabbeln. Einmal hat sie im Keller Wäsche geholt, Handtücher. Sie hat sie eingeräumt und dann saß ein Riesen Exemplare dieser monsterspinnen in einem Handtuch. Sie hat geschrien als würde sie ümgebracht werden...also mene Mutter.
Aber gemacht hat sie nie was gegen ihre Angst, aber ich finde Konfrontation ist die Este Therapie. Vielleicht kennst du ja jemanden der Spinnen in Terrarien hat in darfst sie mal füttern und ihr langsam näher kommen, bis du dich traust sie auf die Hand zu nehmen. Wenn du es alleine oder mit Hilfe von Freunden nicht schaffst würde ich eine Therapie gehen die Phobie machen.
Ich wünsch dir ganz viel Glück dass du deine Ängste überwinden kannst :-)

__________________________________________________
Liebe Grüße  winken

Tiziana
avatar
TizianaMarcella

Anzahl der Beiträge : 815
Alter : 22
Ort : Bei Mosbach, BaWü

http://tizianas-frettchengang.de.tl/Willkommen.htm

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Emiko am Sa Mai 04, 2013 9:34 am

http://www.amazon.de/Brunnen-und-Mehr-Insektenfänger/dp/B003VJTJMC/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1367652851&sr=8-8&keywords=spidercatcher

http://www.amazon.de/Spidercatcher-WBC-001MB-Spider-Catcher-Spinnenfänger/dp/B00013YX0E/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1367652851&sr=8-1&keywords=spidercatcher


Ich hab meine Angst zwar nicht überwunden, aber damit habe ich das ganz gut in den Griff bekommen. Früher habe ich bei den Nachbarn geklingelt, jetzt erledige ich das selbst mit dem Spidercatcher.

Anfangs war das total schlimm, aber die Spinne verschwindet komplett in dem Ding und du siehst sie gar nicht mehr. Und du kannst sie lebendig nach draußen befördern.

Es IST eine blödsinnige Angst. Ich hab keine Angst sondern puren Ekel. Aber wenn du mal darüber nachdenkst, welche Ungeziefern, Bakterien, Viren und Krankheitsüberträger dein Hund jeden Tag ins Haus bringt, dann kann dir schon schlecht dabei werden. Die sind weitaus schlimmer als Spinnen. Spinnen haben den Vorteil, dass man sie sieht, weil sie groß sind. Die anderen Gefahren im Hundefell oder Hundemaul sind viel schlimmer, nur sieht man sie nicht.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Nana am Sa Mai 04, 2013 9:52 am

So'n Spidercatcher wollt' ich mir ja schon oft kaufen, weil du den immer empfiehlst. Aber ich könnte das Ding gar nicht benutzen, dafür müsste ich viel zu nah an die Spinne ran und dann besteht ja die Gefahr, dass sie los rennt und mich ankrabbelt.
Ich weiß, dass das völliger Schwachsinn ist und mir wird ständig gesagt ich soll mich nicht anstellen.. aber ich stell mich ja nicht an, ich habe richtige Angst. Da kann ich ja nichts für und ich mach' das ja nicht, weil mir das so'ne Freude bereitet. So'ne Angst ist eben auch nicht mal eben überwunden. Immer wenn irgendwo 'ne Spinne sitzt versuche ich mir ja einzureden, dass das gar nicht schlimm ist, dass die mir nichts tut und einfach nur hässlich ist, vor hässlichen Menschen hab' ich schließlich auch keine Angst grinsen .. aber das hilft überhaupt nicht.

Ich komm mir aber auch immer total blöd vor, wenn ich so'ne Kriese kriege, wenn da 'ne Spinne ist.. das ist so klischeehaft schmoll
Außerdem frage ich mich auch, woher meine Angst überhaupt kommt. Meistens ist das ja anerzogen, aber als Kind fand' ich Spinnen total toll.

__________________________________________________
Liebe Grüße, Nana, Scarlett und Kira
avatar
Nana

Anzahl der Beiträge : 1663

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Emiko am Sa Mai 04, 2013 9:59 am

vor hässlichen Menschen hab' ich schließlich auch keine Angst
Professor Kommt drauf an, wie hässlich sie sind. grinsen

Naja, aber mit irgendwas musst du anfangen. So wie Tiziana es sagte, Konfrontation... ohne kommst du davon nicht los. Oder glaubst du, die Spinnenangst verfliegt und verschwindet einfach so? Wenn du keine Angst mehr vor Spinnen hättest, würdest du dich ja auch in ihre Nähe wagen oder sie in deiner Nähe dulden, oder nicht?

Also du willst die Konfrontation mit Spinnen meiden, weil du Angst vor ihnen hast und sie nicht magst.

Aber du willst keine Angst mehr vor Spinnen haben und eine Konfrontation aushalten können? Das ist ein wenig schizo zwinkern

Hol dir den Spidercatcher, der ist lang genug. Glaub mir. Und selbst wenn die Spinne sich losreißen kann, dann lässt du den spidercatcher halt fallen. Schulter zucken Oder hast du Angst, dass die Spinne in Lichtgeschwindigkeit an dem Catcher hochrennt, in dein Gesicht springt und dir die Nase abbeißt?

Der Spidercatcher ist die günstigste, sinnvollste und tierfreundlichste Methode, mit der Spinnenangst umzugehen und man kann vorher die Bedienung mit einer Plastikspinne üben. Natürlich kannst du auch wöchentlich zu einem Psychologen oder zu einer Verhaltenstherapie gehen, dort nen Haufen Geld ausgeben. Ich glaube nicht, dass die Therapie von so einer "Gesellschaftskrankheit" von den Krankenkassen übernommen wird.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Emiko am So Mai 05, 2013 8:28 pm

Ihr macht euch Sorgen wegen Spinnen und ich kann seit Stunden nicht aufhören, an diese widerlichen Zecken zu denken (die übrigens auch Spinnentiere sind). Es juckt und krabbelt überall! Ich hab Nelli bestimmt schon 10 Mal durchsucht und x Mal gebürstet.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Nana am Mo Mai 06, 2013 10:28 am

Zecken rennen nicht, das ist der große Unterschied! Professor

__________________________________________________
Liebe Grüße, Nana, Scarlett und Kira
avatar
Nana

Anzahl der Beiträge : 1663

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Nadine am Mo Mai 06, 2013 1:44 pm

Da hast du aber noch nie ne ganz "leere" Zecke gesehen! Die Biester sind winzig und richtig schnell. Vor allem die Roten!
avatar
Nadine

Anzahl der Beiträge : 1656
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Emiko am Mo Mai 06, 2013 1:46 pm

Booooooaaaaaaah... aufhören! lalala Mir wird ganz schlecht.

Ich gehe diese Woche noch mit Nelli zum TA und lasse mir was geben. Ich will keine Zecken mehr haben motzen

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  TizianaMarcella am Mo Mai 06, 2013 1:56 pm

Emiko, Flöhe sind um einiges ekliger!!! grinsen schmoll

__________________________________________________
Liebe Grüße  winken

Tiziana
avatar
TizianaMarcella

Anzahl der Beiträge : 815
Alter : 22
Ort : Bei Mosbach, BaWü

http://tizianas-frettchengang.de.tl/Willkommen.htm

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Emiko am Mo Mai 06, 2013 4:13 pm

Hab nie welche zu Gesicht bekommen zwinkern

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Nana am Mo Mai 06, 2013 10:04 pm

Das stimmt, Nadine. Die hab' ich wirklich noch nie gesehen. Wenn die ganz leer sind, sind die nämlich viel zu klein um sie zu sehen grinsen

__________________________________________________
Liebe Grüße, Nana, Scarlett und Kira
avatar
Nana

Anzahl der Beiträge : 1663

Nach oben Nach unten

Re: Spinnenphobie

Beitrag  Emiko am Do Mai 09, 2013 10:13 am

Gestern war das Wetter so toll. Wir bekamen Besuch und grillten. In der Garage haben wir unseren Sommer-Getränke-Kühlschrank. Und neben dem Kühlschrank war eine fette Monsterspinne der Marke 9,5 von 10.
5 Erwachsene Menschen haben sich nicht mehr an den Kühlschrank getraut geschweigedenn die Spinne zu entfernen. An meinen Spidercatcher hatte ich gar nicht mehr gedacht. Wir sind umgestiegen auf Bier aus dem Keller.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Spinnenphobie

Beitrag  Alica98 am Do Mai 09, 2013 2:03 pm

Und wo ist die Spinne jetzt, wenn ich fragen darf schmunzel ?

__________________________________________________
Liebe Grüße von:
Alica und den Rattis winken
avatar
Alica98

Anzahl der Beiträge : 485

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten