Das Raubtierreich
Hallo Gast,

schön, dass du hier her gefunden hast! Wir freuen uns, dass das Forum Zuwachs erhält und hoffen auf viele Beiträge und nettes Miteinander.

Ein Forum lebt von Beiträgen und Bildern! Also zeig uns bitte recht viel davon! lächeln

Das Team wünscht dir viel Spaß im Fotoreich.rocks@Raubtierreich!

Spinnen sind nützlich ....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Emiko am Sa Sep 24, 2016 6:29 pm

winken

also, ich würde liebend gerne demjenigen voll eine aufs Maul hauen, der behauptet hat, Spinnen im Haus wären nützlich motzen

Leider habe ich in letzter Zeit etwas den Haushalt schleifen lassen und ich bin schon den ganzen Tag dabei, Spinnweben im Haus wegzusaugen! Bei aller Tierliebe, normalerweise mach ich keine Spinnen und Weberknechte kaputt, aber das war ja die reinste Invasion! Mund zu Heute sind sie alle im Staubsauger gelandet! motzen

Habe mir heute sogar mal die Mühe gemacht, Kommoden und (sehr großes) Sofa im Wohnzimmer auf die Seite zu schieben. EKELHAFT!! motzen Alles voll mit Spinnweben und Fliegenleichen! Was bitte schön, soll daran nützlich sein!? motzen

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Anna am Sa Sep 24, 2016 7:04 pm

winken

März und September sind die Spinnenmonate. zwinkern Da kommen die Männchen rein, um nach Weibchen zu suchen, die sehr revierbezogen in ihren Netzen hausen.

Weberknechte sind schon nützlich. Also, die wir hier haben, fangen wirklich Mücken und Obstfliegen usw.

Aber die großen schwarzen Hausspinnen sind es meiner Meinung nach nicht. Nicht nur, weil ich Angst vor ihnen habe, sondern weil sich in den Netzen auch nie irgendwelche Beute befindet. Schulter zucken

Gestern Abend lief mir dann auf dem Weg vom Klo zum Schlafzimmer wieder so ein Spinnenmännchen über den Weg. Herzinfarkt überlebt. Die Spinne leider nicht.

Wir haben einen ca. 300 m² großen Stall. Warum können die nicht da drin rumlaufen? Warum im Haus? Hier gibt es NICHTS, was die interessieren könnte - erst recht keine Weibchen!


__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5266
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Nadine am So Sep 25, 2016 4:02 pm

Jeder sagt, Spinnen wären nützlich. Ich habe das auch noch nicht feststellen können Augenrollen 
Bei mir im Bad neben dem Klo hat jetzt längere Zeit eine Spinne (oder Weberknecht) gewohnt. Der war so mittelgroß und hat sich nicht da weg bewegt => keine Gefahr für mich.
Aber der hat total viel Dreck verursacht shocking   Das Netz und dann das was drunter lag! Ständig war der Bad-Boden unter dem Netz voll mit lauter kleinen Flecken und jeder Menge Dreck verschiedenster Art.
Nachdem meine Ratten am Donnerstag im Bad liefen, ist er weg. Der war auf Schnauzenhöhe. Vermutlich hat er das nicht überlebt rot werden 
Aber man gewöhnt sich irgendwie an sowas. Ich gucke jedes Mal, wenn ich auf dem Klo sitze, ob Paul wieder da ist grinsen 

Und ich glaube, die Spinnen hier haben sich schon im August gepaart. Da hatte ich Spinnen hier in der Wohnung nein-nein  Richtig richtig viele. Bin mit dem Ermorden gar nicht hinterher gekommen (Und ja; da stehe ich offen dazu. So lange die niemand lebendig weg macht, müssen sie dran glauben wenn ich sie erwische. Wären sie draußen geblieben, hätten sie wunderbar weiter leben können aber sie sind ja quasi in mein "Revier" eingedrungen Schulter zucken  )
Aber nachdem ich das gelesen habe, Anna, macht das auch Sinn. Da waren so viele Spinnen und die sind überall rum gelaufen, also nicht an einem Platz geblieben wie normalerweise.
Woran erkennt man denn, dass es ein Männchen ist? Die sind normalerweise kleiner oder?
Pfui, wenn die Männchen DIESER Größe in meiner Wohnung Weibchen gesucht haben, dann bekomme ich einen Herzinfarkt wenn ich die Weibchen sehe nein-nein 

Bei uns im Wäschekeller hat eine monströse schwarze Hausspinne gewohnt. Das war bestimmt die Mutter aller Spinnen nein-nein  Gestern habe ich ihre Leiche gefunden, die war mit eineklappten Beinen immer noch fast handtellergroß Panik 
Die Spinne hat mich im August so dermaßen verschreckt, dass ich bis gestern nicht mehr in den Wäschekeller gegangen bin rot werden 
Geschichte dazu: Es ist ein warmer Augustabend, Nadine ist abgesehen von Opa allein im Haus. Nadine geht um ca 23.30 die Wäsche im Keller aufhängen (nackt; die Wäsche war ja gerade gewaschen). Sie weiß von der Spinne, die in einem Mauerloch im Eck vor der Tür zum Heiz-/Wäschekeller wohnt. Als sie die Spinne nicht dort sieht, denkt sie sich nichts weiter, ist sogar ein bisschen froh. Sie öffnet die Tür, steigt über die ca 10 cm hohe Schwelle in den Wäschekeller und fühlt etwas auf ihrem Fuß. Ein Fussel, denkt sie während sie nach dem Lichtschalter tastet. Während dem Wäsche aufhängen entdeckt sie die Monsterspinne, die im Wäschekeller genau in der Mitte der Tür hinter der Schwelle hockt. Nadine bekommt einen Herzinfarkt. Eine Flucht ist unmöglich, sie müsste dazu ÜBER die Spinne. Zum Erschlagen ist das Monstrum zu groß, einen anderen Weg aus dem Keller gibt es nicht, Schreien wäre sinnlos.

Ich stand über eine Stunde nackt in diesem Keller und kam nicht raus weil diese **** Spinne quasi direkt in der Tür saß.
Seitdem sind Spinnen für mich definitiv nicht mehr nützlich nein-nein
avatar
Nadine

Anzahl der Beiträge : 1656
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Anna am So Sep 25, 2016 4:18 pm

Oh Gott - ich krieg schon beim Lesen dieses Erlebnisses einen Herzinfarkt. nein-nein Du Arme! trösten

Ich bin inzwischen soweit, dass ich sie selbst töten kann. Bis vor ein paar Jahren ging das nicht und dann stand ich da - paralysiert - und hab um Hilfe gerufen, bis ich vor lauter Aufregung Nasenbluten bekam. Augenrollen

Hab schwer an mir gearbeitet und das passiert daher Gott sei Dank nicht mehr. zwinkern

Ich hab viel über Spinnen und ihr Verhalten gelesen (dabei mit Post it's die Fotos abgeklebt) und das hat mir sehr geholfen, die Angst ein wenig abzubauen. nicken Und ich weiß leider nicht, woran man die Männchen erkennt. Aber sowohl die Literatur im Netz, als auch Spinnenhalter (ja, ironischerweise kenne ich welche) sagen, dass Weibchen extrem gebietstreu sind. Also, die kommen zur Welt, verlassen das mütterliche Netz, suchen sich eine Ecke, weben ein eigenes und leben dann - wenn's nach ihnen geht - für immer dort. Das Fressen kommt zu ihnen (angeblich) und die Männchen halt auch. Schulter zucken

Eine Bekannte von mir (die GOTT SEI DANK in Österreich wohnt; also weit genug weg) hat eine Vogelspinne. Früher lebte sie in einem Terrarium. Dann hatte meine Bekannte man die Tür nicht richtig geschlossen und die Spinne brach aus. Ihr gefiel es im Terrarium einfach nicht. Schon wenige Stunden nach dem Ausbruch hatte die Spinnendame in der Zimmerecke neben dem Terra ein Netz gesponnen. Und seitdem lebt die Spinne dort "frei". Und das seit mehreren Jahren. Meine Bekannte füttert sie dort und das war's. Bewegt sich nicht weg. Schulter zucken

Abgesehen davon, dass das MEGAgruselig ist, hat mich das davon überzeugt, dass die Spinnen die hier so rumlatschen halt eben - gemäß der Fachliteratur - alles Männchen sein müssen. zwinkern

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5266
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Emiko am So Sep 25, 2016 4:26 pm

Mein Horror ist ja, dass ich mal ne Spinne berühre, die auf dem Lichtschalter sitzt, deshalb gehe ich nur ungern nachts in den Keller, weil ich da den Lichtschalter betätigen muss.

Als wir gebaut haben hatten wir viele Bauarbeiter im Haus (logischweise), die haben sich benommen wie Schweine. Auch auf einer Baustelle kann man sich ein wenig benehmen, aber das ist wohl eher ein anderes Thema motzen

Auf jeden Fall hab ich mich über diese "Penner" aufgeregt, die wieder überall ihren Dreck und ihre Abfälle vom Mittagsvesper liegen lassen, u.a. das grüne Blätterzeug von den Tomaten. Ich nahm meine Hand und kehrte das "Tomatengrün" in die andere Hand.... muss ich weitererzählen?? .... Auf einer Skala von 1-10 war dieses "Tomatengrün" eine fette 10 der Kellerspinnen! Ich hab geschrien und fast gekotzt und meine Hände mit Segratan geschrubbt (ich weiß, dass das Blödsinn ist, aber ich hab mich soooo geekelt).

Und ja, Spinnen halten Fliegen weg, aber sie hinterlassen lauter kleine Fliegenleichen. Noch ekliger als nervige Fliegen zu haben. Und wer hält eigentlich Spinnen weg? Ich will die Drecksviecher alle nicht in meiner Wohnung haben!

Heute habe ich die Garade ausgeputzt. Ja, heiliger Sonntag. Aber da waren sooooo viele Spinnennetze und Weberknechte, dass man echt gar nichts mehr anlangen konnte ohne an klebrigen Fäden hängen zu bleiben. Und außerdem war überall noch Mäusedreck.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Anna am So Sep 25, 2016 4:51 pm

Ja, das stimmt. Ich finde die Hinterlassenschaften der Spinnen und die überall existenten Netze auch nerviger, als lebende Fliegen. zwinkern

Gerade die Stubenfliegen sind zwar nervig, solange es hell ist, aber sobald das Licht aus ist, sehen die genauso viel, wie wir Menschen: Nichts. Deswegen sitzen sie rum und warten, bis es wieder Tag wird. zwinkern

Mit Mücken ist das anders, aber wir haben Insektenschutzgitter an den Fenstern und im Gegensatz zu Spinnen, die trotzdem nen Weg rein finden, bleiben Mücken größtenteils draußen. Augenrollen Dass die Spinnen 10 mal so groß sind, wie die Mücken, widerspricht dem ganzen System mit den Schutzgittern zwar, aber... es ist so. Schulter zucken

Ich mache drei Kreuze, wenn wir zum Stall hin eine RICHTIGE Tür (keine provisorische) bekommen, die man auch abdichten kann. Dann kommen schon mal weniger Achtbeiner rein, denke ich.

Im Flur, neben dem Wandschrank hab ich eben vier (!) Weberknecht-Netze gezählt. Und das obwohl ich am Donnerstag dort mit dem Handfeger durch die Ecke gegangen bin. VIER!!! motzen

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5266
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Emiko am So Sep 25, 2016 4:54 pm

Ich hab Klebestreifen an den Fenstern, brauche keine doofen Spinnen zum Fliegen fangen.

__________________________________________________
Sternchen  Liebe Grüße, Emiko  Sternchen
avatar
Emiko
Motzerator

Anzahl der Beiträge : 11775
Ort : Nähe HN

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Nadine am So Sep 25, 2016 5:17 pm

Eine Bekannte mit Vogelspinne habe ich auch. Und diese Vogelspinne finde ich irgendwie schon wieder süß. Die ist nämlich schüchtern und traut sich bei Besuch nicht raus grinsen  Wenn sie Hunger hat, "klopft" sie an die Scheibe. grinsen 

In der Nähe eines Stalls wohnen könnte ich nicht. Da kann man den Spinnen ja gar nicht ausweichen nein-nein 

Spinne auf Lichtschalter ist mir noch nicht passiert. Spinne NEBEN Lichtschalter passiert im Keller allerdings öfter.

Warum müssen Spinnen so eklig sein? heulen 
Ich schaffe es nichtmal, die Leiche von dieser Monsterspinne aus dem Keller zu räumen.
Zum Glück ist schönes Wetter, da kann man die Wäsche im Garten aufhängen.

Wie Spinnen in die Wohnung kommen, frage ich mich auch grübeln 
Mücken oder Fliegen habe ich hier wenige und die dicken fetten Stubenfliegen lassen sich ja relativ leicht raus scheuchen. Ich habe letztes Jahr neue Fenster bekommen, die müssten absolut und zu 100% dicht sein shocking  Trotzdem schaffen es diese Biester irgendwie rein grübeln 

Aber es ist sehr gut zu wissen, dass Spinnen gebietstreu sind. Wenn da jetzt also wieder mal eine Spinne, die ich erträglich finde, bei mir wohnt, bekommt sie einen Frauennamen lachen
avatar
Nadine

Anzahl der Beiträge : 1656
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Spinnen sind nützlich ....

Beitrag  Anna am So Sep 25, 2016 6:02 pm

Also eklig finde ich Spinnen erstaunlicherweise so GAR nicht. Schulter zucken Ich glaub, es gibt kein Tier, das ich wirklich eklig finde. schmunzel

Ich hab einfach "nur" schreckliche Angst vor Spinnen. Schulter zucken Ich weiß, wie sich abgrundtiefer Ekel anfühlt, aber davon spüre ich beim Anblick von Spinnen nichts.

__________________________________________________


Viele Grüße,
Anna
avatar
Anna
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5266
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://annas-kuschelsachen.de/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten